Update: 10 Fahrbibliotheken auf dem Bibliothekartag 2017 in Frankfurt

Update 28.3.2017: die Liste der Fahrbibliotheken, die mit ihrem Fahrzeug vor Ort sein werden, hat sich noch einmal verlängert (s.u.)

Auch in diesem Jahr sind die Fahrbibliotheken wieder im Programm des Bibliothekartages vertreten – und am Mittwoch, den 31. Mai 2017 auch mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Erstmals gibt es in diesem Jahr nicht die üblichen Vorträge, sondern einen Workshop zum Thema Öffentlichkeitsarbeit, der sich speziell an Fahrbibliotheken richtet:

Superman fährt Bus! Öffentlichkeitsarbeit für Fahrbibliotheken
Fahrbibliotheken stehen in der Öffentlichkeitsarbeit vor besonderen Herausforderungen. So müssen sie an einer Vielzahl von Orten präsent sein und (sollten) eine Vielfalt unterschiedlichster Zielgruppen erreichen. Der Workshop nimmt hierfür eine chancenorientierte Perspektive ein: Ausgehend von einer Einführung in die strategische Öffentlichkeitsarbeit werden praxisorientiert Hilfsmittel und Kampagnenideen abgeleitet. In einem praktischen Teil werden dann individuelle Fragestellungen der TeilnehmerInnen umsetzungsorientiert in Kleingruppen bearbeitet. Der Workshop richtet sich ausdrücklich an PraktikerInnen (Vorwissen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit ist nicht erforderlich).
Sitzungsleiter/in: Andreas Howiller, Stiftung Bürger für Leipzig
Sitzungsleiter/in: Eva Riemer, Stiftung Bürger für Leipzig
TK 4: Fokus Dienstleistungen und Produkte
16:00 – 18:00 Fantasie 1
Die Präsentation der Fahrbibliotheken findet direkt vor den Toren des Congress Center Messe Frankfurt statt. Folgende Fahrbibliotheken haben ihre Teilnahme angekündigt:
  • Frankfurt
  • Darmstadt
  • Heilbronn
  • Institut français Düsseldorf
  • Mannheim
  • Offenbach
  • Wiesbaden
  • Berlin-Spandau
  • Erfurt
  • Stuttgart

www.bibliothekartag2017.de

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Bibliothekartag 2017 – Frühbucherrabat endet am 31.3.2017

Achtung: Der Frühbucherrabatt für den Bibliothekartag 2017 endet am 31.3.2017. Dies betrifft auch Tageskarten für den 31.5.2017, dem Tag mit den Programmpunkten rund ums Thema Fahrbibliotheken:

Teilnahmegebühr für Mitglieder:
107 € bei Anmeldung bis zum 31.03.2017, für spätere Anmeldungen 125 € (für Mitglieder der Verbände BIB, VDB, ALBAD, ALA, BIS, BVS, BVÖ, VÖB)

Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder:
214 € bei Anmeldung bis zum 31.03.2017, für spätere Anmeldungen 250 €

Teilnahmegebühr für ermäßigte Teilnehmer:
47 € bei Anmeldung bis zum 31.03.2017, für spätere Anmeldungen 55 € (als ermäßigte Teilnehmer gelten Auszubildende, Studenten im Direktstudium, Arbeitslose, Rentner; mit der Anmeldung ist jeweils ein zum Zeitpunkt der Anmeldung und für die Dauer der Veranstaltung gültiger Nachweis einzureichen)

Es werden für den Kongress auch wieder Tageskarten angeboten:
Tageskarte für Mitglieder: 67 € bei Anmeldung bis zum 31.03.2017, danach 77 € Tageskarte für Nichtmitglieder: 117 € bei Anmeldung bis zum 31.03.2017, danach 127 €

zur Registrierung

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Berlin-Spandau: Neuer Bücherbus eingeweiht

Photo: Stadtbibliothek Spandau

Am vergangenen Freitag, den 17. März 2017, wurde nach langem Hin und Her der neue Bücherbus der Fahrbibliothek Spandau eröffnet. Das Spandauer Volksblatt berichtete am 21.3. über die Eröffnung und zeigt auch einige Bilder von den Feierlichkeiten.

Weitere Bilder finden sich auf den Seiten der Stadtbibliothek Spandau.

[Stadtbibliothek Spandau / Fahrbibliothek]
[zum Artikel]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone
Foto Bücherbus Uelzen

Bücherbus e.V. Uelzen sucht Fachangestellte/n für Schulbücherei

Stellenangebot

Fachangestellte/r für Medien- u. Informations- Dienste – Fachrichtung
Bibliothek –

Überblick über das Stellenangebot 10000-1151621036-S
Fachangestellte/r für Medien- u. Info. Dienste – Bibliothek
Assistent/in – Bibliotheken

Arbeitsplatz als Fachkraft (sozialversicherungspflichtig)
Branche: Bibliotheken und Archive, Betriebsgröße: weniger als 6

Für die Schulbücherei in einer weiterführenden Schule in Uelzen suchen wir
zum 01.08.2017 eine/n Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste bzw. eine/n
Assistenten/Assistentin an Bibliotheken.

Im Wesentlichen sind folgende Tätigkeiten auszuführen:

Benutzungs- und Informationsservice
> Medienrücksortierung, Ordnungsarbeiten
> Medienbearbeitung (Erwerbung, Erschließung, technische Einarbeitung)
> Mitarbeit bei Fortbildungen, Klassenführungen und Rallyes, Mahnwesen

Wir erwarten von Ihnen:

> eine abgeschlossene Ausbildung als Fachangestellte/r für Medien- u.
Informationsdienste – Bibliothek
> alternativ eine abgeschlossene Ausbildung als Assistent an Bibliotheken
> Kundenfreundlichkeit, Serviceorientierung, Kontaktfreude
> EDV-Kenntnisse im Bereich Bibliothekssoftware, Office und Internet
> Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität
> Zusammenarbeit mit Lehrkräften

Wir bieten:

> einen selbstständigen und eigenverantwortlichen TZ-Arbeitsplatz mit 23
Wochenstunden
> die Arbeitszeiten richten sich im Wesentlichen nach den Öffnungszeiten der
Schulbücherei
Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit tabellarischem Lebenslauf und
Nachweisen über Ihre Qualifikation an:

Bücherbus e.V. Uelzen
Tivolistr. 9
29525 Uelzen

Hier gelangen Sie zur vollständigen Stellenausschreibung:

Stellenausschreibung Buecherbus Uelzen 3_2017

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Paderborn: Landrat steht zum Bücherbus

Förderverein der Kreisfahrbücherei Paderborn feiert 20-jähriges Bestehen

Paderborner Bücherbus
Der Paderborner Bücherbus vor der Wewelsburg, dem Wahrzeichen des Kreises Paderborn

Das 20-jährige Bestehen des Fördervereins „Der Bücherbus e.V.“ – Förderverein für die Kreisfahrbücherei Paderborn –  haben jetzt Mitglieder und geladene Gäste im Burgsaal der Wewelsburg gefeiert. Landrat Manfred Müller äußerte sich dabei klar für den Fortbestand der Fahrbücherei. Der Bücherbus sei in der Paderborner Region Bestandteil des kulturellen Lebens im ländlichen Raum und müsse erhalten werden, da er auch einen unverzichtbaren Beitrag zur Förderung des Bildungswesens in der Region leiste. Da der derzeitige Bücherbus aber mittlerweile bereits auch schon 22 Jahre alt sei, sehe er mittelfristig einen Austausch des Bücherbusses als notwendig an. Für den höheren Komfort, den ein neuer Bus bieten würde, müsse man jedoch mit Kosten von rund 450 000 Euro rechnen.

Die Jubiläumsfeier wurde von Kabarettist Erwin Grosche und dem Posaunenquartett der Kreismusikschule Paderborn begleitet. Gastreferent Johannes von Freymann, Vorsitzender der dbv-Kommission für Fahrbibliotheken, bereicherte den Abend mit seinem Vortrag über die Entwicklung der fahrenden Büchereien mit dem Titel „Fahrbüchereien gestern und heute – Wir kommen Ihnen entgegen“.

Der Paderborner Bücherbus fährt bereits seit 46 Jahren durch fünf im Süden des Kreises gelegene ländliche Kommunen. Seit 1997 wird die Einrichtung durch den Förderverein „Der Bücherbus e.V.“ finanziell und ideell unterstützt.

Es gratulierten dem Förderverein zum 20jährigen Bestehen: vlnr: Landrat Manfred Müller, Paderborn, Heinz-Josef Struckmeier, Leiter der Kreisfahrbücherei Paderborn, Kabarettist Erwin Grosche, Friedhelm Hüwel, Vorsitzender Förderverein Der Bücherbus e.V., Johannes von Freymann, Vorsitzender der dbv-Kommission Fahrbibliotheken und Karsten Dornquast, Kulturdezernent des Kreises Teltow-Fläming (Partnerkreis des Kreises Paderborn)

Photos: Förderverein DER BÜCHERBUS e.V.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Kreis Soest: Neuausrichtung der Fahrbücherei angestrebt

Seitdem der Leiter der Fahrbücherei im Kreis Soest zum Ende des vergangenen Jahres gekündigt hat, fährt der Bücherbus lediglich mit stark eingeschränktem Fahrplan durch den Kreis.

Vor diesem Hintergrund sieht die Kreistagsfraktion der Grünen Bedarf, über eine Neuausrichtung der Fahrbücherei nachzudenken, um so die nicht nur personell die Zukunft der Fahrbücherei sicher zu stellen.

[Artikel in der Westfälischen Rundschau vom 8.3.2017]
[Artikel im Soester Anzeiger vom 8.3.2017]
[Pressemitteilung des Kreises zur Einschränkung des Fahrplans vom 12.1.2017]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Heidelberg: „Oft ist es hier so voll, dass ich nicht weiß, wo ich stehen soll“

Die Rhein-Neckar-Zeitung berichtete im Rahmen eines Kurzporträts über den Bücherbus der Stadtbücherei Heidelberg.

[zum Artikel]

Eingegangen wird in einem weiteren Artikel allerdings auch auf Probleme, die durch das fortgeschrittene Alter des Fahrzeugs entstehen. Immerhin: Ein neues Fahrzeug ist geplant.

[zum Artikel]

Bild: Stadtbücherei Heidelberg

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone